Zoom in Regular Zoom out

Pflege

Jeder Mensch ist einzigartig.

binschonda respektiert und schützt die individuellen Wünsche und Vorstellungen ihrer Klienten. 

Wir lassen uns von unseren Klienten und von deren Angehörigen/Betreuer die persönliche Situation erklären und empfehlen dann ein angemessenes Unterstützungsangebot aus pflegefachlicher Sicht.

Der erste Kontakt findet in der Regel zu Hause oder gegebenenfalls im Krankenhaus statt. In dem Gespräch informieren wir Sie über alle organisatorischen sowie pflegerischen Aspekte und erörtern eventuell entstehende Kosten.

Im Mittelpunkt unserer aktivierenden Pflege steht das Ziel, die selbständige Lebensführung unserer Klienten zu erhalten oder zurück zu gewinnen.
 Zur Sicherung der individuellen und kontinuierlichen Pflege arbeitet binschonda nach dem Prinzip der Bezugspflege. Jeder Klient hat seinen Stammpfleger. Überschaubare Pflegeteams versorgen die gleichen Klienten.

binschonda ist in der Gesundheitspflege in den Bereichen Grund-, Behandlungs-, Ersatzpflege sowie in der Pflege von Menschen in alternativen Wohnformen tätig.
Grundflege - Senior

Grundpflege

Unter dem Begriff Grundpflege nach SGB V, SGB XI und SGB XII werden regelmäßig wiederkehrende Leistungen verstanden, die nachfolgende Tätigkeiten tangieren:

  • Körperpflege (Waschen, Duschen, Baden, Zahnpflege, Kämmen, Rasieren, Darm- und Blasenentleerung)
  • Mobilität / Transfer (Aufstehen und Zubettgehen, Umlagern, An- und Auskleiden, Gehen, Stehen, Treppensteigen, Verlassen und Wiederaufsuchen der Wohnung)
  • Ernährung (Mundgerechtes Zubereiten der Nahrung, Aufnahme der Nahrung)

Behandlungspflege - Pflegefachkräfte

Behandlungspflege

Unter Behandlungspflege werden Tätigkeiten zusammengefasst, die das ärztliche Behandlungsziel sichern. Sie werden in der Regel an Pflegefachkräfte delegiert, um Krankenhaus-Aufenthalte zu vermeiden, Krankheiten zu heilen, Verschlechterungen zu verhüten und Beschwerden zu lindern.

Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung (SGB V) können auch im Rahmen der Vor- und Nachsorge bei Operationen erbracht werden. Voraussetzung ist eine Verordnung zur häuslichen Krankenpflege.


Für nachfolgende Tätigkeiten werden beispielsweise Verordnungen durch den behandelnden Arzt erstellt:

Ersatzpflege (auch Verhinderungspflege)

Nach § 39 SGB XI haben alle Pflegebedürftigen mit anerkannter Pflegestufe, deren Pflegeperson (bei Pflegekasse benannt) wegen Urlaub, eigener Krankheit oder sonstiger persönlicher Gründe mit der Durchführung der Pflege und Betreuung verhindert ist, Anspruch auf (Ersatz-)Leistungen.

binschonda übernimmt in diesem Fall die Pflege ersatzweise
wahr. Für die Bewilligung von Ersatzpflege muss die Pflegeperson den Pflegebedürftigen in den letzten sechs Monaten vor der Verhinderung versorgt haben.

Wünschen Sie nähere Informationen oder Hilfe bei der Antragstellung bei der Pflegekasse, so steht Ihnen bei binschonda ein Team aus ausgewählten Pflegefachkräften gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder nutzen Sie das Kontaktformular